Clemens Villinger / Historiker

<clemens.villinger(at)posteo.de>


Museum of Trance

Das Museum of Trance ist ein experimentelles ethnologisches Kunstmuseum, das erstmalig am 14. Dezember 2015 auf der Ghetto Biennale in Port-au-Prince (Ayiti) eröffnet wurde.

Die Künstler*innen Henrike Naumann und Bastian Hagedorn haben mich Sommer 2015 eingeladen das Museum als Experte zu unterstützen und die historisch-theoretischen Aspekte des Vorhabens zu betreuen.

Die Ausstellung zeigte Interpretationen der Geschichte der deutschen Trance-Kultur der 1990er Jahre. Inspiriert von der 2010 im Ethnologischen Museum in Berlin-Dahlem gezeigten Ausstellung "Vodou-Kunst und Kultur aus Haiti" fragt das Projekt nach Formen der Repräsentation scheinbar "fremder" Kulturen. Mit Hilfe bisher kaum erprobter Praxen post-repräsentativen Kuratierens zielte das Projekt auf die Entdeckung künstlerischer und musikalischer Gemeinsamkeiten zwischen spirituellen Trancezuständen im haitianischen Vodou und Trancezuständen in der deutschen Rave-Kultur ab. Gemeinsam mit unseren haitianischen Kollegen Love Leonce, Milord Jean Muller, Mario Pierre Louis, Wilmond Guillaume, Ti Boss und Guerly Laurent gelang es die Ausstellung erfolgreich aufzubauen, einzurichten und zu transformieren.

Nähere Informationen zum Projekt finden sich unter: www.museumoftrance.com

Ghetto Biennale: www.ghettobiennale.org


3/7

Next project: → www.deutsche-einheit-1990.de

Previous project: ← Acid Einheit

Museum of Trance
Museum of Trance
Museum of Trance